Nächstes Spiel:

--.--.----um --:--Uhr in 89522 Heidenheim-Schnaitheim, Sportplatz Fischerweg

Ostalb Highlanders : Ostalb Highlanders

Letztes Spiel:

Ostalb Highlanders : Neckar Hammers

9 : 10

Aktuelle Tabelle Stand 30.07.2018
1 Stuttgart Silver Arrows 24:0
2 Bad Mergentheim Wolfpack 16:8
3 Tübingen Red Knights 16:8
4 Neckar Hammers 10:12
5 Ostalb Highlanders 8:16
6 Badener Greifs 8:14
7 Backnang Wolverines 0:24

Offizielle Tabelle

Vergangenen Sonntag bestritten die Ostalb Highlanders ihr drittes Auswärtsspiel der Saison beim Meisterschaftsanwärter Bad Mergentheim Wolfpack und verloren etwas zu deutlich mit 28:7. Spielentscheidend waren neben einem Kaltstart die Importspieler des Wolfpacks.

Nach einem verspäteten Spielbeginn aufgrund eines anhaltenden Gewitters startete das Team um Headcoach Bernd Fuss prompt mit einem Rückstand. Der US-amerikanische Spielmacher der Kurstädter erwischte alle seine Verteidiger auf dem falschen Fuß und lief den Highlanders über 80 Meter zur frühen 6:0 Führung davon, welche die Bad Mergentheimer durch einen erfolgreichen Extrakick auf 7:0 erhöhen konnten. Die schwierigen Platzbedingungen sorgten dann auch direkt bei der Offensive der Highlanders für den ersten Fehler. Noch in der eigenen Hälfte verlor man bei der Ballübergabe das glitschige Spielgerät, so dass man das Angriffsrecht schnell wieder abgeben musste. Die kurze Distanz in die Endzone konnten die Gastgeber wiederum schnell überbrücken und durch einen Touchdown sowie einen erfolgreichen Zweipunktversuch auf 15:0 erhöhen. Auch in der nächsten Spielzugsserie der Highlanders Offensive musste man den Ball aufgrund eines Fumbles der starken Bad Mergentheimer Verteidigung abgeben. Der Motivation der TSG-Footballer tat dies keinen Abbruch und die Defensive um Koordinator Jörg Fähnle sollte nun stark aufspielen und die Gastgeber zu einem Befreiungskick zwingen. Dieser misslang deutlich und so gewann man das Ballrecht in aussichtsreicher Position. Von dort aus machte man zum Ende des ersten Viertels kurzen Prozess und konnte durch einen 20-yard Lauf von Simon Winter und einen erfolgreichen Extrakick von Markus Fürst zum 15:7 aufschließen. Das zweite Viertel war von einigen Fehlern und dominierenden Defensivreihen geprägt, so dass es mit demselben Ergebnis in die Pause ging.

Aus dieser starteten die Bad Mergentheimer deutlich besser und wieder war es der US-Spielmacher, der das Leder selbst in die Hand nahm und über 30 Meter zum nächsten Touchdown und damit zum neuen Spielstand von 22:7 lief. Nachdem die Highlanders im Anschluss das Ballrecht wieder schnell abgeben mussten, war es abermals der Wolfpack-Spielmacher der mit Läufen bis kurz vor die Endzone der Highlanders kam. Von dort aus fand er den zweiten Amerikaner im Team mit einem Pass, so dass die Gastgeber ihre Führung auf 28:7 ausbauen konnten.

Im weiteren Verlauf ließ sich die Defensive der Ostalb Highlanders nicht mehr überwinden und hielt die Gastgeber davon ab, weitere Punkte zu erzielen. Dies gelang aber auch den TSG-Footballern trotz guter Aktionen wie einem weiten Punt-Return durch Simon Winter, der die Schnaitheimer nochmal bis kurz vor die Endzone brachte nicht mehr, so dass das letzte Viertel wieder punktlos und damit die Partie mit 7:28 aus Sicht der Highlanders endete. Durch die dritte Niederlage im vierten Spiel bleibt man damit auf den unteren Rängen der Tabelle. Kommenden Sonntag erwartet man zum zweiten Heimspiel den letztjährigen Vizemeister aus Tübingen. Die Saisonstart der Red Kniegts verlief ebenfalls nicht wie gewünscht, so dass beide Mannschaften unter Zugzwang stehen werden.

Spiel im Überblick:
Bad Mergentheim Wolfpack – Ostalb Highlanders: 28:07 (15:7, 0:0, 13:0, 0:0)

Copyright © 2018 Highlanders. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok