Im Rahmen eines U15 Talentfördertags des American Football und Cheerleading Verbands Baden Württemberg sind heute auch fünf Spieler zweier Junioren Teams der Ostalb Highlanders unterwegs: Ulas Ezdesir, Jannik Skarke sowie Amely Adler vom U17 Team sowie Finn Adler und Nico Profendiener aus unserem U15 Flag-Team.

In einem vierstündigem Training, ausgeführt von den Coaches der Kaderauswahl U15, werden footballspeziefische Bewegungen gelehrt und verfeinert - wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß!

 

 

Die Ostalb Highlanders erwarten diesen Sonntag zu ihrem letzten Heimspiel der Oberligasaison die Neckar Hammers – vorausgesetzt, dass man im September nicht in die Relegation gegen die Reutlingen Eagles muss. Wie man diesen Umweg vermeiden könnte ist relativ simpel: gewinnen. Sollte das nicht der Fall sein, beginnt das Hoffen auf Schützenhilfe.

Die Ostalb Highlanders verlieren ihre Auswärtspartie bei den Tübingen Red Knights durch einen Touchdown der Gastgeber dreißig Sekunden vor Schluss extrem bitter mit 10:16 und rutschen damit auf den fünften Tabellenplatz ab. Um im Dreikampf um den Abstiegsrelegationsplatz nicht auf Schützenhilfe angewiesen zu sein, sollte im kommenden Heimspiel gegen die Neckar Hammers ein Sieg her.

Nach zwei Niederlagen in Serie wartet am Sonntag mit den Tübingen Red Knights das dritte Team aus der oberen Tabellenhälfte auf die Ostalb Highlanders. Die Highlanders stecken derweil wieder mittendrin im Dreikampf um die Abstiegsrelegation und die Konkurrenz aus Schwenningen und Karlsruhe trifft dieses Wochenende erstmals aufeinander – die Tabellensituation wird sich daher also noch weiter verschärfen. Parallel haben die Red Knights die Aufstiegsrelegation noch selbst in der Hand, jedoch dürfen sie sich keine Ausrutscher gegenüber ihren Verfolgern aus Bad Mergentheim erlauben und pochen daher ebenfalls auf einen Sieg am Wochenende.

Mit der 17:34 Niederlage gegen das Wolfpack Bad Mergentheim stecken die Highlanders weiter mittendrin im Dreikampf um die Abstiegsrelegation. Entscheidend in der Partie vor anfänglich über 200 Zuschauern waren neben einem überragenden Spielmacher der Gäste die unnötigen Fehler und Strafen der TSG Footballer.

Nach der deutlichen Niederlage in Stuttgart gilt es für die Ostalb Highlanders, die positiven Ergebnisse aus den vergangenen Wochen mit nun 3 Siegen aus 4 Spielen wieder in den Vordergrund zu rücken. Auch bei der am Ende etwas deutlichen 17:49 beim Tabellenführer in Stuttgart präsentierte man sich nicht chancenlos und konnte insbesondere in der ersten Halbzeit das Spiel auf Augenhöhe gestalten.

Die Ostalb Highlanders gastieren diesen Sonntag beim noch ungeschlagenen Tabellenführer, den Stuttgart Silver Arrows. Deren Statistik ist bislang eindrucksvoll: Platz 1, 9 Siege aus 9 Spielen, beste Offensive und beste Defensive.

zur Bildergalerie

Die Ostalb Highlanders gewannen vergangenen Sonntag vor rund 400 Zuschauern gegen das Tabellenschlusslicht aus Backnang mit 31:0. Das enge Hinspiel sowie die Ausgangslage der bisher noch sieglosen Backnanger, die nur mit einem Sieg noch realistische Chancen auf den Klassenerhalt gehabt hätten, war für das Team von Headcoach Bernd Fuss Warnung genug, die Partie nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Copyright © 2019 Highlanders. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok