zur Bildergalerie

Die Ostalb Highlanders gewannen vergangenen Sonntag vor rund 400 Zuschauern gegen das Tabellenschlusslicht aus Backnang mit 31:0. Das enge Hinspiel sowie die Ausgangslage der bisher noch sieglosen Backnanger, die nur mit einem Sieg noch realistische Chancen auf den Klassenerhalt gehabt hätten, war für das Team von Headcoach Bernd Fuss Warnung genug, die Partie nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Die Bilder des letzten Heimspiels gegen die Wolverines aus Backnang sind jetzt Online.

Ihr findet Sie direkt hier.

Fotograf: Karlheinz Geiger

zur Bildergalerie

Am 01.07. fand das erste Heimspiel der Highlanders U19-Jugend statt. Zu Gast waren die Kuchen Mammuts mit 20 Spieler angereist. Diese hatten eine Woche zuvor gegen den Tabellenzweiten, die Stuttgart Silver Arrows eine hohe Auswärtsniederlage mit 32:06 einstecken müssen. Die Highlanders-Jugend dagegen hatte ihr letztes Spiel am 13.05. und hatte nun zu diesem Spiel 21 Spieler zur Verfügung.

Die knapp 300 Zuschauer, die trotz Deutschlandspiel und Schlossbergerlebnistag auf den Fischerweg kamen wurden nicht enttäuscht, denn die Highlanders gewannen nach furiosem Start verdient mit 42:33 gegen die Badener Greifs.

Nach zweiwöchiger Pause empfangen die Footballer der TSG Schnaitheim diesen Sonntag die Badener Greifs. Die Karlsruher gehören mit zu den traditionsreichsten Teams im deutschen Football, gegründet 1982 spielten sie mehrere Jahre in der Bundesliga und auch schon um den German Bowl.

Die Vorzeichen für die Auswärtspartie der Highlanders standen alles andere als gut. Mit dem kleinsten Kader der Saison musste man sich auf eine knapp dreistündige Busreise zum Tabellennachbar Neckar Hammers nach Villingen-Schwenningen begeben, gegen die man lediglich eine der letzten acht Partien gewinnen konnte – und das 2014. Beide Teams hatten vor Spielbeginn lediglich einen Sieg gegen Backnang auf dem Konto und standen entsprechend unter Druck, in der Tabelle nicht den Anschluss ans Mittelfeld zu verlieren.

Trotz schlechter Wetterprognosen kamen beinahe 500 Zuschauern vergangenen Sonntag zum zweiten Heimspiel der Saison auf den Kunstrasenplatz am Fischerweg und verfolgten, wie sich die Ostalb Highlanders erneut einen Sieg selbst verbauten. Spielentscheidend waren wieder einmal unnötige Strafen und der fehlende Raumgewinn der Offensive.

Vergangenen Sonntag bestritten die Ostalb Highlanders ihr drittes Auswärtsspiel der Saison beim Meisterschaftsanwärter Bad Mergentheim Wolfpack und verloren etwas zu deutlich mit 28:7. Spielentscheidend waren neben einem Kaltstart die Importspieler des Wolfpacks.

Die Ostalb Highlanders fahren am Sonntag zum stark aufgerüsteten Meisterschaftsfavorit Bad Mergentheim. Die Kurstädter haben in der Vorbereitung ordentlich aufhorchen lassen und das klare Ziel Meisterschaft ausgeschrieben, eigens dafür verpflichteten die Bad Mergentheimer direkt drei Importspieler aus den Vereinigten Staaten und bislang macht sich der Weg bezahlt, denn das Wolfpack steht noch ohne Niederlage und mit drei Siegen hinter den Stuttgart Silver Arrows an der Tabellenspitze.

Copyright © 2018 Highlanders. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok