Nächstes Spiel:

20.05.2018 um 15:00 Uhr in 89520 Schnaitheim, Fischerweg

Ostalb Highlanders : Tübingen Red Knights

Letztes Spiel:

Bad Mergentheim Wolfpack : Ostalb Highlanders

28 : 7

Aktuelle Tabelle Stand 14.05.2018
1 Stuttgart Silver Arrows 10:0
2 Bad Mergentheim Wolfpack 8:0
3 Tübingen Red Knights 4:4
4 Badener Greifs 4:4
5 Ostalb Highlanders 2:6
6 Neckar Hammers 2:6
7 Backnang Wolverines 0:10

Offizielle Tabelle

Starke Defense Leistung - stotternde Offense. Zum Schluss glücklicher Sieg über die Backnang Wolverines.

Die Ostalb Highlanders gewannen vergangenen Samstag ihr Auswärtspiel bei den Backnang Wolverines mit 13:6 und wenden damit einen Fehlstart ab. Die Partie war über drei Viertel lang ein Spiel auf Augenhöhe, erst im letzten Spielabschnitt gelang es den TSG-Footballern sich gegen müde gespielte Backnanger durchzusetzen. Bis dahin sahen die Zuschauer beiderseits dominierende Defensivreihen, welche die meisten Offensivbemühungen oft schnell wieder stoppen konnten. Die Highlanders taten sich entsprechend schwer, in Fahrt zu kommen und wenn dies doch mal gelang, warf man sich mit unnötigen Fehlern oder Strafen wie Halten oder unerlaubten Blocks selbst zurück – dazu kam dann auch noch ein vergebenes Fieldgoal. Besser aufgelegt war dagegen die Defensive um Koordinator Jörg Fähnle, die das lauflastige Spiel der Backnanger immer wieder früh stoppen konnte und lediglich ein Field Goal gegen sich in Kauf nehmen musste, so dass es mit einem 0:3 Rückstand in die Halbzeit ging.

Zurück aus dieser bekamen die TSG’ler das Ballrecht zu gesprochen, hier konnte man die Backnanger dann direkt mit dem ersten Spielzug auf dem falschen Fuß erwischen. Während sich bei dem Laufspielzug die gesamte Defensive der Gastgeber auf die rechte Seite orientierte, nutzte Runningback Simon Winter das offene Feld auf links und sprintete über 70 Meter zum Touchdown in die Endzone der Wolverines. Der anschließende Zweipunktversuch konnte nicht verwertet werden, wodurch es bei der 6:3 Führung für die Highlanders blieb. Im weiteren Verlauf des dritten Viertels spielte dann die Defensive weiter stark auf und konnte mehrere ausgespielte vierte Versuche der Backnanger abwehren, lediglich zu Beginn des letzten Viertels musste man dann nochmal ein Field Goal zum 6:6 gegen sich in Kauf nehmen.

Mit voranschreitender Spieldauer und bedingt durch die Hitze, mit der die Highlanders scheinbar besser zurechtkamen als die Gastgeber kam nun auch endlich die Offensive ins Laufen. Mit mehreren kraftvollen Runs von Dirk Lucht und Simon Winter pflügte man sich über das Feld, um die Spielzugsserie dann mit einem weiteren Lauf über außen durch Tim Münkle erfolgreich abzuschließen. Durch den anschließenden Zusatzpunkt durch Markus Fürst mit einem Kick durch die Torstangen konnte die Führung auf 13:6 ausgebaut werden. Nun war es wieder an der Defense, die Backnanger aufzuhalten und keine weiteren Punkte zuzulassen – jenes Vorhaben gelang auch und so musste sich der Aufsteiger schnell wieder durch einen Befreiungskick vom Ballrecht verabschieden. Das Ziel der TSG’ler war es nun, mit Laufspielzügen weiter Zeit von der Uhr zu nehmen, wogegen sich die müden Backnanger nicht mehr wehren konnten. Sinnbildlich für das Spiel war dann der letzte Spielzug, bei dem ein eigentlich gelungener Touchdownpass von Daniel Wengert auf Fabian Bück aufgrund eines Holdings zurückgepfiffen wurde.

Headcoach Bernd Fuss zeigte sich mit der Leistung seines Teams trotz des Sieges entsprechend unzufrieden und sieht vor dem Heimspielauftakt kommenden Samstag gegen Stuttgart noch einiges an Arbeit vor seinem Team liegen.

Copyright © 2018 Highlanders. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen